Loading...
Krankengymnastik

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik ist eine aktive und passive Behandlungsmethode, durch die Schäden an Muskeln, Sehnen, Bindegewebe, Gelenken und Nerven behoben werden können. Ziel ist eine Stabilisierung und Leistungssteigerung der behandelten Bereiche.

Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Diese Schäden können nur durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden. Krankmachende Bewegungsabläufe sollen durch gezieltes Üben dauerhaft vermieden werden.

Krankengymnastik ist häufig eine dauerhafte Aufgabe. Nach der fachgerechten Anleitung sollten Betroffene die Übungen regelmäßig weiter durchführen.