Loading...
Faszien-Therapie

Faszien-Therapie

Das muskuläre Bindegewebe, die Faszien, spielt eine ebenso wichtige Rolle für jede Art von Bewegung wie die Muskeln. Die Faszien sind ein zartes, silbrig erscheinendes Geflecht, das alle Muskeln, Organe, Gefäße und Nerven im Körper umhüllt und verbindet. Geschmeidige Faszien sind von nicht zu unterschätzenden Wert für die Gesundheit des gesamten Organismus und unser Wohlbefinden.

Das fasrige Gewebe, das etwa 18 bis 23 kg des kompletten Körpergewichts ausmacht, durchdringt den Körper wie ein umhüllendes und verbindendes Netzwerk. Als Bestandteile der Faszien spielen die Kollagene (30 %) eine große Rolle – sie sind feste Fasern, die den ganzen Menschen in Form bringen.

Durch extremen Sport, aber auch durch Bewegungsmangel und Schonhaltungen, emotionale Grundspannungen, Operationen oder Narben können sich die Faszien verkürzen, verhärten und folglich ganze Körperregionen geschädigt werden. Dauert diesen Zustand an beginnen die Faszien zu verkleben und zu verfilzen, verlieren ihre Gleitfähigkeit und lassen somit eine Regeneration der Muskelfasern kaum mehr zu. Schmerzen, Steifheit und der Verschleiß von Gelenken und der Wirbelsäule sind die Folge.

Regelmäßige Übungen zum Dehnen und Federn verändern langsam, aber nachhaltig das Gewebe. Länge, Gleitfähigkeit und Stärke passen sich den Anforderungen an.